Hart, Härter, Ötscher – Tag 1.

Wer ihn kennt, weiß was ich meine, wer ihn nicht kennt, den darf ich auf eine Reise rund um den Ötscher (NÖ) mitnehmen. Heute habe ich wohl den härtesten Bewerben meines bisherigen Läuferlebens hinter mir. Ich kann es nicht glauben, so viel gelitten habe ich schon lange nicht mehr. Der Ötscher Ultramarathon bietet eine einzigartige Kulisse und einzigartige Menschen 🙂

Continue reading Hart, Härter, Ötscher – Tag 1.

UltraTrail – Über Stock und Stein…

Seit einigen Stunden zähle ich auch zu den wahnsinnigen Ultra-Läufern. Hab heute beim 57km, 1800 Höhenmeter Ultratrail rund um den Wörthersee teilgenommen.

 

Was das Mountainbiken für den Radfahrer ist, ist das Traillaufen für den Straßenläufer. Eine spannende und herausfordernde Sportart im Gelände!
Eigentlich möchte ich gar nicht soviel darüber posten. Die wichtigsten Daten hab ich ja schon genannt. Der Start war heute um 8 Uhr früh im Strandbad Klagenfurt. Das Ziel ist auch Klagenfurt nur 57km später. Nachdem der Startschuss gefallen ist, wusste ich noch nicht ganz ob ich mich freuen sollte oder doch in Tränen ausbrechen sollte. Ein mulmiges Gefühl war in mir. Schließlich war ich noch nie in meinem Leben so weit am Stück gelaufen.

Kurz vorm Start

Komisch ist das mit den eigenen Leistungsgrenzen. Das Tempo bei solchen Läufen ist glücklicherweise von Beginn an moderat, außer vielleicht in der Spitzengruppe. Mein Ziel. Finishen! Endlich mal ein stressfreies und entspanntes Ziel. Würde man meinen?! Wären da nicht die 1800 Höhenmeter und der sogenannte Pyramidenkogel bei KM36 bis KM40!

Anyway, ich laufe im hier und jetzt. Über Stock und Stein und Gatsch gehts mal auf,  mal ab. Schnell wird mir klar mit bergauf laufen wird nicht viel. Mir fehlt die Erfahrung also orientiere ich mich an den anderen Läufer, wenn diese gehen, gehe ich auch. Eine gute Taktik, wie sich später herausstellte! Continue reading UltraTrail – Über Stock und Stein…